Kaffeemaschine Tips

la-marzocco-kaffeemaschineÖle und Wachse aus den Kaffeebohnen setzen sich in der Kaffeemaschine und in der Mühle fest, zusätzlich beschleunigt die Wärme deren Oxidationsvorgang

- als Folge daraus bekommt der Kaffee einen bitteren und ranzigen Beigeschmack.

Für eine perfekte Kaffeequalität ist somit die richtige, regelmäßige Reinigung und Wartung der Maschinen unerlässlich.

Vor und nach jedem Arbeitsgang:

  • Kaffeesud und Sudreste immer sofort entfernen
  • Abstellfläche sauber halten
  • Kurz heißes Wasser durchfließen lassen und Siebträger und Sieb wieder einspannen
  • Dampfventil kurz öffnen, um Milchreste zu entfernen, danach Düsen abwischen
  • Nach Maschinenstillstand ab 10 Minuten Wasser (90 °C +/- 2°C) durch den Gruppenkörper laufen lassen, um die ideale Wassertemperatur zu halten (kann je nach Maschinentyp variieren)

Kaffeemaschine: Tägliche Reinigung

  •  Siebträger ausspannen, Halterungsfedern und Siebe grob reinigen.
  •  Blindsiebe in Siebträger einlegen, Reinigungspulver einfüllen und einspannen. Brühkopf mehrmals durchspülen. Siebträger wieder ausspannen und Reinigungsmittelreste entfernen. Im Anschluss Ränder des Brühkopfes bei fließendem Brühwasser reinigen.
  •  Siebträger mit Blindsieben wieder einspannen und wiederholt durchspülen, um alle Reinigungsmittelreste aus dem System zu waschen.
  • Siebträger wieder ausspannen und über Nacht in Wasserbad einlegen (Kunststoffgriffe außerhalb des Wassers lassen, da diese sonst auf Dauer beschädigt werden). Brühwasser durch den Gruppenkopf laufen lassen, abschließend Gruppenkopf und Siebträgerdichtung mit geeigneter Bürste reinigen.
  • Duschsiebe abschrauben und mit der Befestigungsschraube über Nacht in Wasser einlegen (Falls lösbare Metallblöcke über den Duschsieben vorhanden sind, diese auch einlegen).
  • Dampfdüsen in heißes Wasser eintauchen und eventuell Reinigungsmittel beigeben, anschließend abspülen und abwischen.
  • Abstellfläche,Tropftasse und Abflussschale gründlich reinigen und spülen, Ablauföffnung wieder exakt einpassen.
  • Äußere Teile und Maschinenumgebung mit weichem, feuchtem Tuch abwischen (keine Scheuermittel verwenden).
  • Sudlade entfernen, leeren und gründlich reinigen.
  • Vor Wiederinbetriebnahme alle Teile gründlich mit klarem Wasser spülen und montieren.

Täglich bis wöchentlich:

  • Entkalker prüfen
  • pH-Wert überprüfen optimal: pH-Wert 6,5 – 7,5
  • Brühtemperatur messen 90 °C +/- 2°C
  • Pumpendruck überprüfen optimal: 9 bar

Abhängig vom Kaffeeverbrauch

  • Gummidichtungen bei Heißwasserauslauf und Dampfventil auf Dichtheit prüfen, ggf. austau-schen. Abgenutzte, hart gewordene Dichtungen immer sofort austauschen (Kaffeesud in der Kaffeetasse entsteht durch zu harte Siebträgerdichtungen).
  • Bei mehrgruppigen Maschinen: Alle Gruppenkörper auf gleiche Auslauftemperatur prüfen.
  • Große und kleine Portioniersiebe auf Abnutzungen (Kanten, Löcher) überprüfen. Duschsiebe im Gruppenkörper auf gleichmäßigen Wasserdurchlauf überprüfen.